»Es ist immer dieselbe Frage: Kann man dieses Leben bestehen, und zwar mit Würde und mit Anstand, so, dass man als Mensch durchkommt? Immer dieselbe Frage: Wie machen?« (»Wachträume – Ein Panoptikum«).

Würde die ganze Welt für acht Tage aufhören, Geld für Militär auszugeben, dann könnte davon für die nächsten zwölf Jahre jedem Kind auf diesem Planeten kostenloser Zugang zu Bildung ermöglicht werden. Bildung ist ein Recht. Bildung ist Frieden – so Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai.

Unter dem Stichwort »Bildung ist Frieden« wollen wir hier auf Möglichkeiten hinweisen, Projekte zu unterstützen, die sich um gleichberechtigten Zugang zu Bildung und Kultur bemühen.

 

• Theater o.N. Freundeskreis

Der Freundeskreis des Theater o.N. ermöglicht uns, Theaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen in strukturschwachen Stadtteilen Berlins wie Marzahn-Hellersdorf und mit neuankommenden Kindern und Familien durchzuführen.

-> Link

• Aktion 'Kinder ins Theater'

Das Theater o.N. ermöglicht mit Spendengeldern Schulklassen aus Berlin Marzahn-Hellersdorf und neuankommenden Kindern und Familien den Theaterbesuch im Theater o.N. Schon mit 3,00 Euro laden Sie ein Kind zu einer Theatervorstellung ein.

-> Link

• Aktionstag zum Dank für das Engagement in der Flüchtlingshilfe - freier Eintritt in städtische Museen, Theater, Zoo und Tierpark

-> Link Presse

• Flüchtlingsrat Berlin

Im Flüchtlingsrat arbeiten seit 1981 Organisationen, Beratungsstellen, Flüchtlingsselbsthilfegruppen, Initiativen und Einzelpersonen mit. Sie setzen sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Flüchtlingen und die Wahrung ihrer Menschenwürde ein. Die Verteidigung des individuellen Anspruchs auf Asyl, der Abbau staatlicher Diskriminierungen und die Stärkung antirassistischer Arbeit sind dabei wesentliche Ziele.

Die Seite veröffentlicht zahlreiche Kontakte und Adressen zu ehrenamtliche Initiativen und Informationen zum Bedarf an Sachspenden

-> Link

• Netzwerk "Berlin hilft!"

„Berlin hilft!“ wurde im August 2015 ohne Spenden entwickelt und gegründet, um die ehrenamtliche Hilfe der Berliner für Flüchtlinge und Hilfesuchende zu koordinieren. Das gemeinnützige Projekt ist eine Initiative von Ehrenamtlichen, die sich berlinweit für die Hilfe von geflüchteten Menschen einsetzt – mit den Zielen: informieren, vernetzen, helfen.

-> Link Homepage

-> Link "Pankow hilft!"

Multitude e.V.

Der Verein Multitude e.V. hat seine Ursprünge in der „Initiative Deutschunterricht“, die im Jahr 2001 von ein paar Student_innen der Freien Universität Berlin ins Leben gerufen wurde und regelmäßig Deutschunterricht im Erstaufnahmelager in Spandau gab.

Seit damals bieten wir in diesem Lager mehr oder weniger regelmäßig mit einer hohen Fluktuation an Lehrer_innen und auch Schüler_innen abendliche Deutschkurse an und haben den Unterricht inzwischen auf mehrere andere Berliner Lager ausgeweitet.

-> Link

BBZ Beratungs- und Betreuungszentrums für junge Flüchtlinge und MigrantInnen!

Das BBZ Berlin - in gegenwärtiger Trägerschaft des KommMit e.V. - setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 1994 erfolgreich für die Verbesserung der Rechts- und Lebenssituation von jungen MigrantInnen und Geflüchteten ein.

-> Link

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft - Bildung für Flüchtlinge

-> Link

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

-> Link

Netzwerk "Deutschkurse für alle!"

Ein Netzwerk von verschiedenen Berliner Initiativen, die kostenlose oder sehr günstige Deutschkurse für Geflüchtete und Migrant_innen anbieten. Zielgruppe sind vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Aufenthaltsstatus oder fehlender finanzieller Mittel keinen Zugang zu Kursangeboten  haben, die aus Bundes- oder EU-Mitteln finanziert werden.
Um die Kurse zu unterstützen, suchen wir Menschen, die sich ehrenamtlich Engagieren wollen.

-> Link

Save the children

  • ist die größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt.

  • Save the Children setzt sich dafür ein, dass Millionen Kinder ihr Recht auf Bildung verwirklichen können. In zahlreichen Bildungsprojekten ermöglichen wir Kindern einen ersten Schulbesuch, helfen die Qualität des Unterrichts zu verbessern und in Krisensituation ein Lehrangebot für Kinder zu schaffen.

-> Link

 

nach oben | Seite drucken | zurück